info(a)rb-heidelberg.com

+49 6221 43416-0

FORUM-Seminar - Scheinselbstständigkeit und Scheinwerkverträge

Seminar am 26. Februar 2016 in Düsseldorf

Ihre Referenten: Dr. Kerstin Reiserer und Herr Dr. Friedrich Schultehinrichs

Die Themen

  • Kriterien für und gegen die Scheinselbstständigkeit
  • Rechtsfolgen und zentrale Straf- und Bußgeldtatbestände
  • Der Mindestlohn als Risiko bei Scheinwerkverträgen
  • Risiken und Haftungsfallen kennen und vermeiden
  • Nachentrichtung der Gesamtsozialversicherungsbeiträge - Tipps zur Vermeidung von Säumniszuschlägen
  • Fehler im Ermittlungsverfahren vorbeugen

 

Ziel des Seminars

Die Abgrenzung von echter Selbstständigkeit und abhängiger Beschäftigung sowie von Werkverträgen und Scheinwerkverträgen ist besonders im Sinne des Sozialversicherungsrechts von großer Bedeutung, da eine falsche Einordnung zu außerordentlich hohen Risiken mit teils strafrechtlichen Folgen für die Betroffenen führen kann. Bei den Sozialversicherungsträgern können Säumniszuschläge oder Nachforderungen von Beiträgen in existenzbedrohlicher Höhe anfallen. Steuerlich drohen ebenfalls Lohnsteuernachzahlungen. Alle Beteiligten können zudem aufgrund zahlreicher Delikte strafrechtlich verantwortlich gemacht werden.

Das Praxisseminar vermittelt Ihnen neben genauen Definitionen und Beurteilungen der Scheinselbstständigkeit und deren Befreiungsmöglichkeiten
auch strafrechtliche Aspekte. Darüber hinaus erhalten Sie von zwei erfahrenen Experten einen fundierten Überblick über typische Anforderungen bei den Verhandlungen mit dem Zoll und der Deutschen Rentenversicherung. Anhand vieler Beispiele und Praxistipps werden Sie für (straf-)rechtliche und wirtschaftliche Risiken sensibilisiert und Sie erfahren worauf es bei der Vermeidung von Haftungsrisiken ankommt.

Direkter Anmeldelink:

http://www.forum-institut.de/index.php?id=665&L=0&tx_ttnews[tt_news]=1602464&tx_forumorder_pi1[h_id]=17&tx_forumorder_pi1[r_id]=161860&tx_forumorder_pi1[t_id]=1c9f08d

 

Bitte beachten Sie, dass bei einer Anmeldung über diesen Link ein Rabatt in Höhe von 20 % gewährt wird.